Startseite  |  Sitemap  |  Impressum

Pfarrer Plackal voll des Dankes für 15 schöne Jahre in Zepfenhan

 

(EK) Auch wenn der Grund nicht ausgesprochen erfreulich war, feierte die Gemeinde doch ein sehr harmonisches Dank - und Abschiedsfest mit Herrn Pfarrer Plackal.

Pfarrer Plackal verläßt die Seelsorgeeinheit 5b in seinen wohlverdienten Ruhestand und wird in seine Heimat Kerala in Indien zurückkehren, wo er in seinem Orden wohnen wird. Auf seiner Abschiedstour machte der sehr beliebte Seelsorger in Zepfenhan Station und eine emotionale Stimmung durchzog die

St Nikolauskirche in der er seit 2004 wirkte. In seiner wie immer kurzen und treffenden Predigt war es ihm ein inniges Anliegen, sich bei den Zepfenhanern von ganzem Herzen zu bedanken. Sein Dank galt allen Menschen, die ihn in irgendeiner Form während dieser Zeit unterstützten. Er erinnere sich auch immer gerne an die Gespräche nach dem Gottesdienst hinten in der Kirche, so der sehr beliebte Seelsorger.


Natürlich übernahm der Kirchenchor mit der Organistin Tanja Singer die musikalische Umrahmung dieser Dankes- und Abschiedsfeier. Dirigent Meinrad Weisser bereitete in den Proben den Chor mit viel Herzblut, vor allem auf das irische Abschiedslied vor: „singet so, wie ihr diesen Moment empfindet". Und als dies endete: „bis wir uns dann wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand", wurde in den Bänken nur noch leise geatmet und Pfarrer Plackal war sichtlich gerührt.


Dank sprach Christa Gfrörer, die 2. Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Herrn Pfarrer Plackal im Namen der ganzen Kirchengemeinde aus. Ein Abschied öffnet auch neue Tore in diesem Sinne überreichte sie Herrn Pfarrer Plackal einen Schlüssel für seine Zukunft.
Ortsvorsteher Mager, voll des Lobes, dankte für die ganze Gemeinde. Für jeden Verein, jede Institution und vor allem für alle Menschen hatte Pfarrer Plackal immer ein offenes Ohr und viel Verständnis.
Niclas Gaffron, Vorsitzender des Kirchenchores, fand treffende Worte über einen äusserst beliebten und sympatischen Pfarrer, den er als einen freundlichen, immer lächelnden Menschen erlebte.
Alle drei wünschten dem scheidenden Seelsorger alles Gute, Gesundheit, viel Glück und Gottes Segen auf seinem weiteren Lebensweg.

 

Ein emotionaler Abschied von einem liebevollen Menschen, der durch seine gesellige Ader bei keinem Kirchenfest fehlen durfte. Sein feinsinniger, trockener Humor, den er bei vielen Veranstaltungen und in seinen Predigten zum Besten gab, wird vielen in Erinnerung bleiben und auch fehlen.
Für Geschenke habe er in seinen zweiKoffern keinen Platz und so bat Pfarrer Plackal um Spenden für ´sein´ Kinderheim Sevagram in Kerala, das er schon viele Jahre mit Spenden aus seinen Kirchengemeinden unterstützte.
Ein Ständchen von der Musikapelle unter der Leitung von Thomas Brolde eröffnete den gemütlichen Teil im Gemeindehaus, welches Pfarrer Plackal sichtlich erfreut entgegen nahm. Vorstand Michael Jäger erklärte dieses Ständchen als ein Geschenk, das ihm niemand nehmen könne und es überall Platz habe.

Ein leckeres, üppiges Büffet von vielen Bäckerinnen aus der Gemeinde gezaubert und reichlich Getränke, vom Kirchengemeinderat organsiert, waren der Garant für ein ausgiebiges Beisammensein. Dabei ergaben sich Gespräche und viele gute Wünsche für den Ruhestand unseres scheidenden Pfarrers Varghese Plackal, der uns fehlen wird.
Wir wünschen einem tollen Menschen alles erdenklich Gute, beste Gesundheit, viel Glück und Gottes reichen Segen.

 

Euer Kirchengemeinderat