Startseite  |  Sitemap  |  Impressum

Weihnachtsgrippe-ein Augenschmauß

 

Eine Voraussetzung für ein gesegnetes Weihnachtsfest war neben einem sehr festlichen Gottesdienst mit Pfarrer Plackal und dem Kirchenchor eine tolle Weihnachtsgrippe.

Über die Herkunft der Darstellung der Krippen bzw. der Geburt von Jesus stößt man auf den heiligen St. Franziskus von Assisi. Im Jahre 1223 wurde im Ort Greccio in Italien in einer Höhle erstmals das Weihnachtsgeschehen mit lebenden Personen und Tieren nachgespielt.

  

Einen besonderen Genuss stellt die Krippe in der St. Nikolauskirche in Zepfenhan seit 20 Jahren dar und wird seit vielen Jahren von Erwin Blessing, Alfons Rieger und Roland Blessing, der leider diesmal nicht mithelfen konnte, mit großer Hingabe aufgebaut. Nein, es ist nicht nur eine Krippe die aufgestellt wurde. In vielen Tagen und Nächten kreiert und geschaffen, empfängt den Kirchenbesucher in jedem Jahr auch wieder ein aufwändiges Kunstwerk. Mit viel Liebe zum Detail und mit immer wieder verändertem Aussehen, schaffen sie eine Weihnachtskrippe, die Ihresgleichen sucht. Sie zaubern in jedem Jahr einen Genuss für die Augen der vielen Besucher aus Nah und Fern.