Startseite  |  Sitemap  |  Impressum

Kirchenchor bei herrlichem Wetter unterwegs

 

Unter dem Motto: wenn Engel reisen, lacht der Himmel, zeigte sich das Wetter beim Ausflug des Kirchenchores Zepfenhan in allerbester Laune.
Durch ein älteres Versprechen eingelöst, wurde bei Pfarrer Staudacher in seiner neuen Heimat Baindt ein Ziel gefunden. Nach knapp zwei Stunden kam die Gruppe in Baindt an, wo Bernhard Staudacher mit dem Fahrrad seine früheren Schäfchen einsammelte. Große Freude kam auch auf, als eine frühere Sängerin Patrizia, die jetzt in Ravensburg wohnt dazu gestossen ist. Die Führung durch die Klosteranlage und die Klosterkirche begeisterte und strengte an, so dass sich die Freude aufs Mittagessen langsam in den Vordergrund drängte. Im Restaurant Kreuz Bad Waldsee kam man dem leiblichen Genuss vorzüglich nach und auch die Wanderung um den See genoss der Chor bei herrlichstem Wetter in vollen Zügen.

Wie bei jedem Ausflug kommt nachmittags die Frage? Gibt's irgendwo Kaffee und Kuchen? Ja natürlich gabs diesen anschliessend im Kloster Siessen, wo der Chor dann in der Klosterkirche noch für einige Besucher der Kirche, wohlvorbereitet mit seinem Gesang brillierte. Eine Akustik von allerhöchster Güte, darüber äusserte sich der ganze Chor und ging soweit zu sagen, wohl noch nie in einer bessern Klang-Umgebung gesungen zu haben. Singe wem Gesang gegeben, ja das machte sich die Gruppe beim Abschluss im Plettenberg in Schömberg zunutze, bevor man zwar angestrengt, aber bestens gelaunt nach Zepfenhan zurückkehrte und übereinkam, diesen Schwung ins nächste Chor-Jahr mit zu nehmen.